_Synismus®

Klangmalerei

Die Ausstellung "Klangbilder" in der Michaelskirche präsentiert in Zusammenarbeit von der Malerin Sylvia V. Weller und dem Musiker Holger Mantei die Verschmelzung von Musik und Malerei, die dem physikalischen Phänomen zugrunde liegt, dass Schwingungen und Wellen von Farben und Tönen gleich sind.

Bildlich darf man sich das so vorstellen, dass zwölf Bilder jeweils zwölf Liedern zugeordnet werden, die eigens dafür von Holger Mantei komponiert wurden. Die Zusammenarbeit der Künstler bezeichnet Sylvia V. Weller als "Synismus", als Begriff für das Gesamtkunstwerk, das aus einer synchronen Zusammenarbeit mehrerer entsteht. Die Titel der Bilder und der dazugehörigen Lieder sind identisch, entsprechen den zwölf Tonleitern und sind auch auf der CD "Colors" des Musikers erhältlich. Außerdem werden die Bilder zusätzlich durch Gedichte von Hermann Hesse begleitet, den die Malerin nicht nur verehrt, sondern der sich auch schon selbst mit der Verbindung von Musik und Malerei befasst hat.

Durch die intime Zusammenarbeit der beiden Künstler entstand eine faszinierende Farb- und Klangwelt, die nicht nur die Verbindung von Musik und Malerei widerspiegelt, sondern die Verbindung aller Dinge schlechthin.


aus FRITZ, das Magazin, Dezember 2001